Veröffentlicht am von

Netflix kündigt Dragon’s Dogma und weitere Anime-Produktionen an

Die Netflix-Anime-Offensive geht in die nächste Phase

Erinnert ihr euch noch an Dragon’s Dogma? Das Rollenspiel aus dem Jahr 2012, welches für die PlayStation 3 erschienen ist, konnte damals aufgrund seines frischen und vor allem anspruchsvollen Gameplays viele Fans gewinnen. Auch der damalig verantwortliche Entwickler Hideaki Itsuno zeigte in einem kürzlich veröffentlichten Interview großes Interesse an einem zweiten Teil. Ob Fans einen solchen jedoch zu Gesicht bekommen dürfen, das hängt von Capcom ab.

Dragon’s Dogma: Vom Spiel zum Anime

Während die Zukunft des Franchises zumindest im Bereich des Gamings ungewiss bleibt, so hat Netflix noch größere Pläne mit der Marke. Der Streaming-Dienstleister ist nun eine Zusammenarbeit mit dem Animations-Studio Sublimation eingegangen. Das Studio, welches sich im Bereich der 3D CGI Animationen spezialisiert hat, wird entsprechend einen Anime zu Dragon’s Dogma auf die Beine stellen.

Sublimations Director Atsushi Koishikawa kommentiert den Deal wie folgt: „Das Sublimation Team hat lange schon davon geträumt an einem eigenen Titel zu arbeiten. Meist haben wir mit Partner Studios zusammengearbeitet um CGI-Elemente für bestimmte Titel zu kreieren. Entsprechend sind wir sehr glücklich im Rahmen dieses Produktions-Deals mit Netflix zusammenzuarbeiten. Wir freuen uns unsere einzigartigen Cel-Shading Animationen, in Verbindung mit handgezeichneten Texturen, Anime-Fans auf der gesamten Welt präsentieren zu dürfen.“

Auch auf den Klassiker Neon Genesis Evangelion dürfen Fans sich freuen

Weitere Animes auf dem Vormarsch

Dragon’s Dogma ist jedoch nicht das einzige Projekt, das Netflix aktuell in der Pipeline hat. Bereits in 2018 hat der Streamingdienst u.a. Altered Carbon: Resleeved angekündigt. Dieser Anime basiert auf der Live-Action Serie Altered Carbon, zu der aktuell auch eine zweite Staffel in Entwicklung ist.

Des Weiteren befindet sich aktuell bei David Production noch der SciFi-Anime „Spriggan“, basierend auf der gleichnamigen Manga-Vorlage, in der Mache. Auch „Ghost in the Shell: SAC_2045“ von Production I.G., Wit Studios „Vampire in the Garden“ und „Super Crooks“ von Studio Bones sind weitere angekündigte Projekte, die Fans auf der Plattform erwarten dürfen.

In Vampire in the Garden stehen zwei Mädchen im Fokus, sowie deren ungewöhnliche Freundschaft zwischen Mensch und Vampir. Super Crooks hat hingegen einen westlicheren Touch. Die Geschichte aus der Feder von Mark Miller (Kick Ass, Wanted) bringt Krimi und Superkräfte zusammen.

Weitere hochkarätige Animes schon jetzt streamen

Bis die neuen Produktionen via der Netflix-App auf eurer PlayStation 4 genossen werden können, wird noch etwas Zeit vergehen. Zum Glück gibt es aber auch viele Alternativen. In unseren Anime Spotlights haben wir euch die sehenswertesten herausgesucht. Nutzt einfach unsere Suchfunktion oder wagt einen Blick unter dem folgenden Link.

Wenn Animes und Games aufeinander treffen: Diese Animes solltet ihr kennen

13 Mär ‘19