Veröffentlicht am von

Anime Spotlight #10: Mit Intellekt, Geschick und Stumpfsinn zum Sieg

Meisterhafte Serien, die jeder Anime-Fan kennen sollte.

Wie gewohnt präsentieren wir euch in unserem Anime Spotlight wieder einige der besten und sehenswertesten Animes unserer Zeit. Die heutigen drei Animes gehören mehr zum Mainstream und ohne Frage mit zu den angesagtesten Serien die ihr gesehen haben solltet.

Solltet ihr diese tatsächlich noch nicht kennen, dann lohnt es sich die Netflix-App auf eurer PlayStation 4 anzuwerfen. Hier könnt ihr diese drei Serien jederzeit genießen und lohnen wird sich dies ohne Frage. Solltet ihr weitere Empfehlungen brauchen, so nutzt einfach die Suchfunktion auf unserer Seite mit dem Suchwort „Anime Spotlight“.

Death Note

Kaum ein anderer Anime ist so bekannt wie Death Note, was insbesondere dessen sehr innovativen und düsteren Inszenierung zu verdanken ist. Diese Serie in unserem Anime Spotlight hat sogar schon eine Live Action-Verfilmung auf Netflix mit unter anderen Willem Dafoe erhalten, wobei diese an den Anime nicht annähernd heranreicht.

Eines Tages fällt dem herausragenden Studenten Yagami Light ein Notizbuch vor die Füße – das Death Note. In desseb Inneren stehen die Regeln, wie dieses Buch funktioniert. Regel 1: Die Person, dessen Name in dieses Buch geschrieben wird, stirbt.

Dass es sich dabei um einen dummen Spaß von jemand handeln muss, kommt Light natürlich zu allererst in den Sinn. Als er jedoch den Namen eines Verbrechers ins Death Note schreibt und dieser daraufhin tatsächlich das Zeitliche segnet, wird ihm die unfassbare Macht dieses Buches bewusst. Er beginnt daraufhin das Land von Kriminellen zu reinigen. Doch hat er nicht mit dem genialen Detektiv L gerechnet. Es entbrennt ein brillantes Katz- und Mausspiel, welches in die Anime-Geschichte eingegangen ist.

Drifters</h3

Zu den eher aktuelleren Serien zählt in unserem Anime Spotlight das Format Drifters. Dieses ist erst 2016 erstmalig ausgestrahlt worden und entstammt der Feder von Legende Kouta Hirano, dem Macher der Hellsing-Reihe. Der Stil ist unverwechselbar und kommt auch in Drifters großartig zum Vorschein.

Im Fokus der Geschichte stehen die sogenannten Drifters, eine Reihe von Figuren der Geschichte, die in einer Fantasy-Welt stranden. Diese Welt, in der es auch Elfen, Zwerge, Orcs und andere Wesen gibt, befindet sich im Krieg gegen eine düstere Version der Drifters, die jegliche Menschlichkeit verloren haben: Die Ends.

Die Octobrist Organisation versucht hier die Drifters zu vereinen und so eine geballte Abwehr gegen die heranschreitende finstere Macht zu schaffen. Doch die Drifters, allen voran der japanische Samurai Shimazu Toyohisa, verfolgen ihre ganz eigenen Pläne. Ein episch inszeniertes Gemetzel, welches auf seine Art für herausragende Unterhaltung sorgt.

One-Punch Man

Während der Manga bereits seit 2012 für große Furore sorgt, so können sich Anime-Fans erst seit 2015 über das Format One-Punch Man erfreuen. Dabei kommt die letzte Serie in unserem Anime Spotlight mit einer äußerst simplen Story daher.

Auf einer fiktiven Welt leben die Menschen in relativer Sicherheit, zumindest solange keine Monster oder Schurken angreifen. Dumm für die Bewohner, dass es davon massenweise gibt und auch schon mal die eine oder andere Stadt komplett ausgelöscht wird.

Um diesen Bedrohungen entgegnen zu schreiten, gibt es das Superhelden-System der „Hero Association“. Doch der Fokus in One-Punch Man liegt nicht auf dieser Gruppe, sondern vielmehr auf den Protagonisten Saitama, einem selbsternannten Helden, der dies als Hobby durchführt.

Saitama verfügt zudem über übermenschliche Kräfte und kann jeden Gegner mit nur einem einzelnen Schlag besiegen. Während dies zunächst sehr langweilig klingen mag, so brilliert One-Punch Man vor allem durch seinen herausragenden Slapstick-Humore, der sich durch das gesamte Format zieht und einen wirklich einmaligen Anime zum Vorschein bringt.

08 Apr ‘19